Cross Hammocks over frozen lake

Querhängematten - der Name sagt es schon - unterscheiden sich durch ihre im Vergleich zu konventionellen Hängematten veränderte Hängerichtung. Man schaukelt nicht mehr über die Kopf-Fuß-Achse von links nach rechts, sondern über die Links-Rechts-Achse in Richtung Kopf und Fuß. Dieser Unterschied hat Auswirkungen auf das Design, die Ergonomie und die Einsatzmöglichkeiten.
Am Anfang der Entwicklung stand eine innovative Idee, die quer zum landläufig bekannten Konzept Hängematte steht. Konsequent zu Ende gedacht und in eine Angebotspalette überführt, entstand ein neuartiges Outdoorprodukt, das freilich auch Indoor genutzt werden kann. Verarbeitet wurden ausschließlich hochwertige High-Tech-Materialien, die der Querhängematte Stabilität und Haltbarkeit verleihen.

Design

Jede Cross Hammock Querhängematte besteht aus speziell geformtem und aufwendig verarbeitetem Hängemattenstoff aus Ripstop-Nylon. Seitlich links und rechts sind jeweils 20 Aufhängeschnüre befestigt, die von zwei Karabinern gebündelt werden. Die Karabiner sind ihrerseits durch eine Ridgeline miteinander verbunden, sodass ein annähernd gleichseitiges Kräftedreieck entsteht, das über Gurte an Bäumen oder anderen geeigneten Fixpunkten befestigt wird.
Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich hauptsächlich durch das Moskitonetz, das beim Standardmodell fehlt, beim Modell Protection fest angenäht ist und bei den Modellen Versatility und 2 in 1 abgezippt werden kann. Die Netz-Modelle haben außerdem ein höheres Kopf- und Fußteil. Verglichen mit dem Standardmodell, von dem aus man die Umgebung der Hängematte in alle Richtungen gut einsehen kann, ist bei diesen Modellen die Rundumsicht etwas eingeschränkt.
Image

Ergonomie

Image
Ein fundamentaler Unterschied der Cross Hammock Querhängematte zur normalen Gathered End Hängematte besteht in der geraden Liegeposition, die ein entspanntes Ausruhen ermöglicht, aber auch das Übernachten darin sehr angenehm macht.
Außerdem ist es ohne Probleme möglich, sich als 'Seitenlieger' von der einen auf die andere Seite zu drehen. Die Cross Hammock Querhängematte macht alle Bewegungen mit und verhindert durch ihre Geometrie zugleich, dass man bananenförmig durchhängt.
Außerdem lassen sich die Länge der Ridgeline und die Position des Kopfteils über Schlaufen - die sogenannten Whoopie Slings - verstellen, damit die Cross Hammock an individuelle Bedürfnisse und Gegebenheiten optimal angepasst werden kann.

Einsatzmöglichkeiten

Image
Die Verwendungsmöglichkeiten einer Querhängematte sind nahezu unbegrenzt. Man kann sie in der Wohnung aufhängen - und wird entdecken, wie gerne auch Kinder darin schaukeln und spielen. Sie eignet sich vorzüglich zum Relaxen im Park - wobei der geringe nötige Baumabstand Aufhängelösungen erlaubt, die mit einer normalen Hängematte unmöglich wären. Ihren ganzen Komfort entfaltet die Cross Hammock aber im anspruchsvollen Outdoor-Einsatz - ein Himmelbett wenn nötig auch in Eis und Schnee!
Image
Image